Session: slow media, fast media, no media

gibt es einen weg zwischen always-on und medienzölibat?

Unter dem titel “slow media, fast media, no media” wollen wir mit dem Publikum die These diskutieren, dass es nun Zeit ist, dem ständigen Leben im digitalen nowhere eine Gegenbewegung zu gönnen, in der es um Konzentration, Monotasking und nachhaltige Inspiration geht. Diskussionsfragen sind unter anderem: Mediale Enthaltsamkeit oder Lifestyle-Diät? Funktioniert slow nur in gedruckten Medien oder auch online? Wer kann sich slow media überhaupt leisten? Welche Finanzierungsmodelle gibt es für slow media?