Session: Slow Design.

Oder: Wie Designthinking (vielleicht) die Welt retten kann

Ist Design ein Opfer seines eigenen Erfolgs im Dienste von Industrie, Konsum und einer globalen wirtschaftspolitischen Agenda? In Zeiten von Klimawandel, Ressourcenknappheit, Einschränkung der Persönlichkeitsrechte, Armut, Finanzkrise und Werteverfall müssen Designer dringend ihre Rolle überdenken und nachhaltige Formen von Ideenfindung, Produktion und Konsum erlernen, um gleichzeitig die Lebensqualität Aller zu verbessern.