Session: Kodak – Vom Film zum Chip

Wie der einstige Filmgigant den Transfer in die digitale Welt vollzogen hat.

Vor 110 Jahren verwandelte Eastman Kodak mit der Brownie-Boxkamera die Massen in Hobby-Fotografen und später erfand der hauseigene Ingenieur Steven Sasson die erste Digitalkamera. Während der letzten 10 Jahre vollzog das Unternehmen einen umfassenden Transformationsprozess.

Heute ist Kodak mit modernsten digitalen Produkten auf dem Markt vertreten – 65 Prozent der Umsätze kommen aus dem B2B-Bereich und 70 Prozent des Geschäfts ist Digital. Der verbesserte Share Button der neuen Kodak Digitalkameras, mit dem Hobby-Fotografen ihre Erinnerungen per Knopfdruck auf verschiedenen Social Media Plattformen einstellen und einfach mit Freunden sowie der Familie teilen können, erfindet den legendären “Kodak Moment” völlig neu. Darueber hinaus versteht es Kodak, die Sozialen Medien zu nutzen, um mit den Konsumenten in direkten Kontakt zu treten. Erst kürzlich bekamen die amerikanischen Verbraucher die Möglichkeit, im Rahmen einer großangelegten Crowdsourcing-Aktion den Namen der neuesten Kodak Digitalen Videokamera „PlaySport“ mitzubestimmen. Auch in Europa sucht der Fotokonzern den direkten Kundenaustausch via Social Media und erfreut sich positiven Feedbacks.