Konferenz & Workshops 16. & 17. April 2010 Berlin

Die re:campaign zeigt die besten Kampagnen im Netz und diskutiert mit NGO-Experten und Webspezialisten die Zukunft des E-Campaigings. Internationale Referenten präsentieren Vorzeigekampagnen aus dem Social Web, Fachleute der führenden deutschen Organisationen zeigen ihre Best-practices. Die Teilnehmer erfahren kreative Ansätze für die eigene Kampagnenarbeit und profitieren vom Austausch mit langjährigen „digitalen Aktivisten“. Vom richtigen Umgang mit Social Networks über das technologiegestützte Prokjektmanagement bis hin zur Steuerung und Dokumentation sogenannter „Smart Mobs“ wird all das gezeigt, was NGO-Kampagnen von morgen ausmacht.

Sichern Sie sich jetzt ihr Ticket!
Hier finden Sie den vorläufigen Stand des Programms.

Sprecher der re:campaign sind u.a.:

  • Geert Lovink, Professor für interaktive Medien an der Hogeschool in Amsterdam, Mitgründer von „Tactical Media“, ein Konzept des politischen Medienaktivismus
  • Duane Raymond, Kampagnenberater und Veranstalter eCampaigning Forum Oxford
  • Ken Banks, Gründer der mobilen Hilfsplattform FrontlineSMS
  • Claudia Sommer, Webmanagerin von Greenpeace Deutschland
  • Ulrich Schlenker, Projektkoordinator „Deine Stimme gegen Armut“
  • Günther Metzges, Mitgründer und Vorstand von Campact
  • Neben Vorträgen bietet die re:campaign Raum für praktische Anleitungen und eigene Erfahrungen. Die Workshops umfassen folgende Themen:

  • Twitter, Facebook & Co. – Kampagnen für soziale Netzwerke
  • Wie bringe ich es dem Chef bei? Web 2.0 in der Organisation verankern
  • Smart Mobs und Barcamps: Die neue Generation der Mobilisierung
  • Organisation 2.0: Die besten Communities, Wikis und Projektmanagement-Tools
  • Online-Fundraising und Micro-Donations richtig einsetzen
  • Das Open-Space-Format im Foyer der re:campaign bietet einen Anlaufpunkt, um sich im persönlichen Gespräch über die verschiedenen Werkzeuge zu informieren, diese selbst auszuprobieren und individuelle Fragen zu stellen. Teilnehmer können sich zu einer Vielzahl interessanter Themen persönlich beraten lassen:

  • Geo-Visualisierung
  • Open Source Tools für NROs
  • Smart Mobs
  • Freiwilligenbindung
  • Mobile & Facebook Apps
  • u.v.a.

    Die erste re:campaign ist eine Veranstaltung von Oxfam Deutschland, der Socialbar, der Agentur Nest, der re:publica und der CSR Beratung Making Sense.

    (more…)

    (Deutsch) Was ist der Open Space?

    (Deutsch) Jobbörse

    Sorry, this entry is only available in Deutsch.

    (Deutsch) Medienpartner: forum Nachhaltig Wirtschaften, politik&kommunikation, reset.to

    Programm der re:campaign

    Update 3.3.2010: Die re:campaign besteht aus drei Elementen: Vorträgen, Workshops und Open Space.

    Freitag, 16. April Netzkultur und Best Practice

    09:00 Registrierung im Friedrichstadtpalast
    10:00 Eröffnung im Quatsch Comedy Club

    10:30 Netzkulturen und Gegenöffentlichkeit
    Geert Lovink
    , Professor für interaktive Medien an der Hogeschool in Amsterdam, Mitgründer von „Tactical Media“, Konzept des politischen Medienaktivismus

    11:35 Online Strategien für NGOs
    N.N.

    12:30 Übersicht über den weiteren Verlauf des Tages

    13:00 Mittagessen, Networking, Ortswechsel zur Kalkscheune

    14:00 – 17:00 Sechs Sessions mit “Best Practice”-Beispielen, u.a. mit
    - Claudia Sommer, Webmanagerin Greenpeace Deutschland
    - Ulrich Schlenker, Projektkoordinator “Deine Stimme gegen Armut” sowie kampagne20
    - Dr. Brigitte Reiser, Nonprofits-vernetzt
    - Dr. Günther Metzges, Campact
    - Ken Banks, FrontlineSMS

    17:15 Closing-Session + Fragen & Feedback

    18:00 Dinner
    open end @ re:publica Party

    Samstag, 17. April eCampaigning Essentials

    09:30 Warm-up
    10:00 Erfolgsfaktoren für gutes eCampaigning
    Duane Raymond
    , Kampagnenberater und Veranstalter eCampaigning Forum Oxford

    11:00 Sessionplanung zu
    + Twitter, Facebook & Co. – erfolgreich mit Social Media
    + Wie bringe ich es meinem Chef bei? Web 2.0 in der Organisation verankern
    + Smart Mobs und Barcamps: Demonstrieren & Mobilisieren im Web
    + Organisation 2.0: Communities und Projektmanagement-Tools
    + People-to-People Online-Fundraising in der Praxis
    + Und vieles mehr…

    12:00 Sessions

    13:00 Mittagessen

    14:00 – 17:00 Sessions

    17:15 Ergebnisse / Feedback

    18:30 Drinks & Talks & Open Dinner

    OPEN SPACE
    Das Open-Space-Format im Foyer der re:campaign bietet einen Anlaufpunkt, um sich im persönlichen Gespräch über die verschiedenen Werkzeuge zu informieren, diese selbst auszuprobieren und individuelle Fragen zu stellen.