Sascha Lobo: How to survive a shit storm

Fast 5000 Zuschauer hat bereits der Vortrag von Sascha Lobo über “How to survive a shit storm” innerhalb weniger Tage in unserem Youtube-Kanal gebracht.

“Ich möchte von meiner Erfahrung mit so genannten “shitstorms” berichten, mit den seismischen Empörungswellen, die durch das Internet rollen. Wie reagiert man? Wie fühlt sich ein shitstorm von innen an? Gibt es Nachwirkungen? Welche Kritik nimmt man sich zu Herzen und welche ignoriert man noch nicht einmal? Wie erhöht man seine Shitstormability? Ein Vortrag für die ganze Familie.”

Das Video auf Youtube:

Hier ist eine MP3 des Vortrages.

5 Kommentare

  1. [...] ähnliche gehören heute schon fast zur Tagesordnung. (Beispiele hier oder hier. / Wie man einen Shitstorm [...]

  2. [...] noch ein Video ein. Sascha Lobo (von dem ich eigentlich gar nicht so viel halte), schildert auf der re:publica, seine Erfahrungen mit dem Phänomen „Shitstorm“ und erklärt auch nachvollziehbar, was [...]

  3. [...] entweder Facebook, die FIFA oder Undiano selbst seine Profilseite geändert, damit dieser “Shitstorm” ein Ende [...]

  4. [...] Tagen hat sie es nicht nur geschafft, rund 10.000 Fans zu sammeln, sondern auch einen unglaublichen Shitstorm auf ihrer Seite zu entfachen, der nicht gerade zum positiven Image des Staatsunternehmens [...]