Vorträge, Workshops, Open Space: Die re:campaign 2010

Wir laden Sie herzlich ein zur ersten re:campaign am 16. und 17. April in der Berliner Kalkscheune. NGO-Experten und Webspezialisten präsentieren die besten Kampagnen im Netz. Internationale Referenten und Fachleute der führenden deutschen Organisationen zeigen ihre Best-practices.

Wie sieht die Zukunft des eCampaignings aus?

Die Teilnehmer erfahren kreative Ansätze für die eigene Kampagnenarbeit und profitieren vom Austausch mit langjährigen „digitalen Aktivisten“. Vom richtigen Umgang mit Social Networks über das technologiegestützte Prokjektmanagement bis hin zur Steuerung und Dokumentation sogenannter „Smart Mobs“ wird all das gezeigt, was NGO-Kampagnen von morgen ausmacht.

Sichern Sie sich jetzt ihr Ticket!
Das vollständige Programm

Sprecher der re:campaign sind u.a.:

# Geert Lovink, Professor für interaktive Medien an der Hogeschool in Amsterdam, Mitgründer von „Tactical Media“, ein Konzept des politischen Medienaktivismus
# Duane Raymond, Kampagnenberater und Veranstalter eCampaigning Forum Oxford
# Justin Perkins, Director of Business Development and Nonprofit Marketing Strategy bei Care2.com
# Ken Banks, Gründer der mobilen Hilfsplattform FrontlineSMS
# Claudia Sommer, Webmanagerin von Greenpeace Deutschland
# Ulrich Schlenker, Projektkoordinator „Deine Stimme gegen Armut“
# Günther Metzges, Mitgründer und Vorstand von Campact

Die erste re:campaign ist eine Veranstaltung von Oxfam Deutschland, der Socialbar, der Agentur Nest, der re:publica und der CSR Beratung Making Sense.

2 Kommentare

  1. [...] Fundraising Kongress in Fulda statt. Und vom 16. bis 17. April findet in Berlin im Rahmen der re:publica die Konferenz re:campaign statt, in der es explizit um den Einsatz von Social Media durch NPO geht. [...]

  2. [...] 16. und 17. April hat die re:campaign als Unterkonferenz der re:publica in Berlin stattgefunden. NGO-Experten und Webspezialisten [...]